AGB & Widerruf für die Freibäder Kaiserslautern

Gemäß BGB ist für den Verkauf von termingebundenen Ticketverkäufen folgende Rechtsprechung vorgesehen:

Tickets sind vom Umtausch oder der Rückgabe ausgeschlossen.

Entsprechend der Vorschrift des § 312 g Abs. 2 Nr. 9 BGB finden die Vorschriften über Fernabsatzverträge keine Anwendung auf Verträge über die Erbringung von Dienstleistungen im Bereich der Freizeitgestaltung, wenn sich der Unternehmer bei Vertragsschluss verpflichtet, die Leistungen zu einem bestimmten Zeitpunkt oder innerhalb eines genau angegebenen Zeitraums zu erbringen (z.B. Konzertveranstaltungen).

Deshalb steht Verbrauchern in diesen Fallkonstellationen kein fernabsatzrechtliches Widerrufsrecht zu.